Startseite

Was dzb lesen bewegt

Auf diesen Seiten erfährt der Leser etwas mehr vom Deutschen Zentrum für barrierefreis Lesen – kurz dzb lesen –  als es die offizielle Internetseite ermöglicht: Texte informieren über Produkte, Projekte, Potenziale, geben Einblicke und beleuchten Aspekte, die über den Kern der Tätigkeit des Zentrums hinausgehen. Vielleicht tragen die Artikel dazu bei, das Wissen über Mediennutzung und -möglichkeiten blinder und sehbehinderter Menschen zu erweitern, und sind einfach auch unterhaltsam … Weiterlesen …

Beiträge

Freitag ist Vorlesetag

Zwei auf Stühlen sitzende junge Frauen, vor ihnen, für den Betrachter mit dem Rücken zugewandt, vier auf dem Boden sitzende Kinder
Vorlesetag im dzb lesen

Jakob will nicht in die Schule gehen, jedenfalls nicht donnerstags. Da muss er bei Frau Wache Luftmaschen häkeln und das mag er gar nicht. Er denkt sich die originellsten Ausreden aus, dem Unterricht fernzubleiben, aber nichtsdestotrotz landet er immer wieder in Frau Waches Unterricht. Als er die Häkelnadel verliert, wird Frau Wache zu Frau Drache … Weiterlesen …

DAISY-Player, dzb lesen-App oder Alexa? Wir helfen

Ein Mann mit Kopfhörer von hinten hält ein Tablet in den Händen
Mit der dzb lesen-App Bücher hören

Wie heißt es so schön? Viele Wege führen nach Rom. Zum Glück gibt es nicht ganz so viele zu den Hörbüchern im dzb lesen. Auf dem Weg dahin sollte man sich aber nicht verlaufen und auch nicht in einer Sackgasse landen. Dass das nicht passiert, dafür sorgt das LOUIS-Team des dzb lesen. Es räumt allen Freunden der Hörbücher die Steine aus dem Weg und hilft ihnen, den für sie passenden Weg zu den Hörbüchern zu finden. Weiterlesen …

Ran an das Mikrofon und los geht’s!

Zwei weibliche Jugendliche sitzend vor einem Mikrofon und ihrem Text, die eine mit Brille und geringeltem Sweatshirt spricht ins Mikrofon
Im Studio des dzb lesen wird der Text aufgesprochen

„Radio? … machen wir selber!“ sagten sich einige Schülerinnen und Schüler des Landesbildungszentrums für Blinde und Sehbehinderte „Hermann von Helmholtz“ in Halle an der Saale. Und so trafen sich Anfang September neun Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren zu einem Workshop, den das dzb lesen im Rahmen von „Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien“ gemeinsam mit dem Landesbildungszentrum Halle und dem Förderverein „Freunde des barrierefreien Lesens e.V.“ initiiert hatte. Weiterlesen …