Einmal Südafrika und zurück

Kristina Wichert lebt in München. Sie mag die Großstadt, weil sie als hochgradig Sehbehinderte viel mehr Möglichkeiten hat, selbstständig am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Vor über 20 Jahren ist sie aus Thüringen nach Süddeutschland gezogen und arbeitet jetzt als Angestellte bei einer gesetzlichen Krankenkasse. In der Freizeit ist sie gern mit Freunden im Englischen Garten unterwegs und sitzt im Sommer auch viel auf ihrem Balkon. Doch ihre große Leidenschaft gehört dem Reisen. Gabi Schulze traf Kristina Wichert in Leipzig, als sie in einer Veranstaltung des Grassi-Museums über ihre Reiseerlebnisse in Südafrika sprach. Weiterlesen …

Über Kompositionen in der Musik, Architektur und Gartenbaukunst

Detail von einer Seite des Reliefführers
Nahaufnahme des Reliefführers „Der Große Garten in Hannover-Herrenhausen“

Die DZB produzierte im Auftrag des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Niedersachsen e. V. den Gartenführer „Der Große Garten in Hannover-Herrenhausen“. Wir sprachen mit dem hochgradig sehbehinderten Autor Martin Rembeck. Er erzählt Interessantes über seine Arbeit als Klavierstimmer und Klavierlehrer, seine Vorträge zur „klingenden Kulturgeschichte“ und die faszinierenden Berührungspunkte zwischen Musik und anderen Künsten. Natürlich stellt er uns auch das barocke Meisterwerk, den Großen Garten in Hannover-Herrenhausen, vor. Weiterlesen …

Unterwegs – aus Leidenschaft fürs Kino

Als passionierte blinde Kinogängerin hat Barbara Fickert gemeinsam mit ihrem Lebenspartner die Kinoblindgänger gemeinnützige GmbH gegründet. Was verbirgt sich hinter diesem Namen und wer ist diese Frau, die sich für ein größeres Angebot barrierefreier Filme in den Kinos engagiert und über diese in ihrem Blog schreibt. Weiterlesen …

2019 wird die DZB 125

Älteste öffentliche Blindenbücherei

Die DZB wurde bereits 1894 in Leipzig gegründet und ist damit Deutschlands älteste öffentliche Blindenbücherei. Ihr Gründungstag ist der 12. November 1894. Im Jahr 2019 feiert die Institution also ihren 125. Geburtstag. Die Leipziger Spezialbibliothek ist heute mit ihren Angeboten – Literatur für blinde und sehbehinderte Menschen – für den gesamten deutschsprachigen Raum führend. Als Staatsbetrieb des Freistaates Sachsen gehört die DZB zum Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK). Die DZB ist Bibliothek, aber zuerst Produktionszentrum für Braille- und Hörbücher, tastbare Reliefs und Noten für blinde Musiker u. a. m. Weiterlesen …

Louis-Braille-Festival 2019

Logo Louis-Braille-Festival, Leipzig 2019

Vorfreude: Leipzig lädt zum Louis-Braille-Festival ein

Das Louis-Braille-Festival ist ein bundesweites Treffen der Blinden- und Sehbehindertenselbsthilfe. Menschen mit Sehverlust werden darin bestärkt, sich aktiv am kulturellen Leben in der Gemeinschaft zu beteiligen. Darüber hinaus sensibilisiert das Festival die Öffentlichkeit für die Leistungsfähigkeit, Lebensfreude und Teilhabe blinder und sehbehinderter Menschen in der Gesellschaft. Weiterlesen …